Kindergartenkooperation Grieskirchen

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kindergartenkooperation Grieskirchen
Sektor 10. SOZIALE SICHERUNG
Themenbereich Kinder/Jugend und Familien
Staat Österreich
Bundesland Oberösterreich
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Grieskirchen, Tollet, St. Georgen
Kontaktperson(en) Dagmar Holter, Wolfgang Großruck, Karl Furthmair
Projektwebsite
Projektstart (Jahr) 2008
Rechts- und Organisationsform
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 48° 14' 3", 13° 49' 51"

Beschreibung

Die Stadt Grieskirchen bezieht beim Neubau ihres Kindergartens die Gemeinden Tollet und St. Georgen mit ein. Dafür beteiligen sich diese prozentuell an den Kosten. Sechs Gruppen für insgesamt 120 Kinder samt Krabbelstube sind geplant. Ein Bus wird, wie bisher, die Kinder in der Früh von zu Hause abholen und sie wieder heimbringen.

Finanzierung

Baukosten: 2 Mio €, Förderungen Land OÖ. Das Grundstück stellt die Stadtgemeinde Grieskirchen, prozentuelle Beteiligung am Projekt: 73 % Grieskirchen, 12 % Tollet, 15 % St. Georgen.

Aktueller Stand

Die Stadtgemeinde Grieskirchen wird noch heuer den Architektenwettbewerb für den Neubau ihres Kindergartens samt Krabbelstube in Form eines Gemeinschaftsprojektes mit den Gemeinden Tollet und St. Georgen in Angriff nehmen. Baubeginn soll dann 2009 sein.

Erzielte Effekte

Dieses gemeinsame Projekt durchzuziehen war deshalb sinnvoll, um auch den Kleingemeinden zu ermöglichen, ein Vollprogramm im Kindergarten anbieten zu können. Sonst wäre das Angebotsspektrum aus wirtschaftlichen Gründen nur minimal ausgefallen. Ein Vollprogramm mit Früh- und Nachmittagsbetreuung, einer Krabbelstube oder die Bildung einer Integrationsgruppe wäre aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl nicht machbar.

Weitere Informationen