Teleregionet Weinviertel Dreiländereck: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
(kein Unterschied)

Version vom 5. Dezember 2007, 15:25 Uhr

Teleregionet Weinviertel Dreiländereck
Sektor
Themenbereich Breitbandtechnologie
Staat Österreich
Bundesland Niederösterreich
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Altlichtenwarth, Bernhardsthal, Drasenhofen, Falkenstein, Großkrut, Herrnbaumgarten, Neusiedl an der Zaya, Ottenthal, Poysdorf, Ra-bensburg, Schrattenberg, Wilfersdorf – Kleinregion Weinviertler Drei-ländereck (Leitgemeinde Poysdorf)
Kontaktperson(en) Brigitte Ertl
Projektwebsite http://wde.at
Projektstart (Jahr) 2003
Rechts- und Organisationsform Verein
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 48° 23' 4.88" N, 16° 30' 54.59" E

Beschreibung

Im Rahmen der Initiative „Mobiles Breitband für NÖ“ (ausgeschrieben von der NÖ Landesregierung) soll das Land flächendeckend mit Breitbandtechnologie versorgt werden. Es bedarf jedoch nicht nur einer Versorgung mit Infrastruktur, sondern auch ausreichender Kenntnisse der möglichen NutzerInnen im Umgang mit Internet, E-Mail etc. Die Kleinregion Weinviertler Dreiländereck hat sich daher zum Ziel gesetzt, im Rahmen des Projektes „teleregionet“ bestehende Schulungsdefizite zu mindern und damit die Nutzung neuer Medien zu erhöhen. Außerdem sollen die AkteurInnen in der Kleinregion Weinviertler Dreiländereck für das Thema Telematik sensibilisiert werden.

Finanzierung

Die Bedarfserhebung und Entwicklung des Schulungsangebotes wurde aus dem Entwicklungsfonds für Kleinregionen der Abteilung Raumord-nung und Regionalpolitik des Amtes der NÖ Landesregierung mit 50 Prozent in Höhe von € 4.065,75 gefördert. Die restlichen 50 Prozent und die Durchführung der Schulungen wurden von den Gemeinden der Kleinregion getragen.

Aktueller Stand

Zunächst wurde eine Bedarfsanalyse in der Kleinregion durchgeführt und ein Telematik-Schulungsprogramm entwickelt. Phase 1: Schulung der GemeindesekretärInnen; Phase 2: Schulung von Vereinsobleuten, Beschäftigten von Touristikbetrieben. Das Projekt wurde im April 2004 abgeschlossen.

Erzielte Effekte

Weitere Informationen